Dienstag, 10. November 2015

Mein Leben ist ein Irrgarten


Teilweise habe ich das Gefühl, dass tausende von neuen Möglichkeiten einem gleichzeitig die Möglichkeit gibt, alle falsche Entscheidungen zu wählen, denn wie soll man bei der ganzen Auswahl von Berufen wissen welcher am besten zu einem passt? Klar, es gibt immer diese zielorientierten Menschen, die genau wissen was sie später machen wollen. Aber der Rest läuft ziellos durch die Gegend und hofft auf eine plötzliche Sinneseingebung.




Ich weiß nicht weiter. Ich befinde mich in einem riesigen Irrgarten, in dem ich einfach nicht den Ausweg erreichen kann. Egal welche Abknickung ich nehme, immer ragt vor mir eine riesige Wand, die ich nicht überwinden kann. Wenn ich einen anderen Weg versuche, ist jedes Mal der Durchgang versperrt. Langsam werde ich panisch, laufe orientierungslos durch die Gegend, rufe um Hilfe, lauter und lauter. Aber niemand scheint mich zu hören. Keiner kommt um mir zu helfen, mir den Weg aus diesem Irrgarten zu zeigen. Ich bin alleine, furchtbar alleine.

Genauso kommt mir gerade mein Leben vor, nur das mir von allen Seiten irgendeine Richtung zugerufen wird, die ich einschlagen soll und mich nun vollkommen verwirrt. Wohin soll mich mein späteres Leben hin führen? Welchen Beruf soll ich erlernen? Auf wen soll ich hören? Und was ist mit meiner eigenen Intuition und Entscheidungskraft?


All dies schnürt sich zu einer Wolke der Angst und Verzweiflung, die kurz davor ist über mich hineinzustürzen. 

1 Kommentar:

  1. Sehr gut beschrieben. Mir geht es /gieng es auch so.

    AntwortenLöschen